Einzeltitel

 

Ludwig_Freud

Emil Ludwig
Der entzauberte Freud

192 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Euro 29,80 [D]
ISBN 978-3-96662-109-0

LIEFERBAR

Kaufen Leseprobe

 

 

Ludwig nimmt den damaligen Hype um Freud unter die Lupe
und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis
über Sinn und Zweck der Freudschen Psychoanalyse.

 


Zum Text

»Auch später mußten Freuds revolutionäre Züge mich anziehen. Wurde er von den ›ordentlichen‹ Professoren als unwissenschaftlich abgelehnt, so ist es mir seit zwanzig Jahren ähnlich ergangen. Griff man ihn als Juden und Internationalisten an, so habe ich beides noch heute durchzufechten. Und doch wird man auf einigen tausend Seiten meiner Bücher keinen Begriff oder Namen aus der Psychoanalyse finden, mit der mich die Kritik oft zusammen nannte. Hier sind zwei Welten: Er sieht die Menschen gehemmt, ich sehe sie strebend; er entdeckt die destruktiven Elemente, ich die konstruktiven; er fühlt sich von den Kranken angezogen, ich von den Gesunden. Er hat die Erde als düsteres Nebelheim erkannt, ich als einen zwischen Licht und Schatten rollenden Planeten.«[Auszug aus dem Text]

Der Text des Neusatzes folgt der Ausgabe Zürich 1946, erschienen im Carl Posen Verlag.

Inhalt

Erster Teil: Die lebenden Opfer | 1. Verdienst und Übertreibung | 2. Die Anklage | 3. Der Arzt gibt sich auf | 4. Sechzig sexuelle Symbole | 5. Die Träume | 6. Traumdeutungen | 7. Kinder und Kannibalen | 8. Ödipus | 9. Ödipus en miniature | 10. Übergang zu den Damen | 11. Der Professor über die Frauen | 12. Methoden | 13. Gaukler | 14. Spielereien | 15. Neue Worte | 16. Was ist neu? | 17. Kritiker | 18. Praktische Anwendungen | 19. Warum Amerika? | Zweiter Teil: Die vergangenen Opfer | 20. Historische Patienten | 21. Napoleon | 22. Bismarck | 23. Lionardo da Vinci | 24. Goethe | 25. Frauen um Goethe | 26. Homer | 27. Hamlet | 28. Eine Statue | 29. Mythologisches | 30. Könige und Kannibalen | 31. Moses | 32. Ausflüge in die Kunst | 33. Vom Ursprung der Kultur | Dritter Teil: Der Opferpriester | 34. Ein Besuch | 35. Bildnis | 36. Träume des Traumdeuters | 37. Entdeckungen | 38. Zu Hause | 39. In der Arbeit | 40. Grundzüge | 41. Elemente des Seelenforschers

Der Autor

Ludwig

Emil Ludwig (1881-1948), ein Schriftsteller, der sich auf psychologisch deutende Biografien weltgeschichtlich hervorragender Persönlichkeiten spezialisierte und damit Welterfolge erzielte. Emil Ludwig konvertierte 1902 vom Judentum zum Christentum. Er studierte Rechtswissenschaft und wurde zum Dr. iur. promoviert, entschied sich jedoch für eine journalistische und schriftstellerische Laufbahn. In Berlin gehörte er zum Choriner Freundeskreis. 1906 siedelte er in die Schweiz über. 1914 wurde er Journalist in London und war während des Ersten Weltkriegs als Korrespondent für das Berliner Tageblatt in Wien und Istanbul. Ludwig gab 1922 nach der Ermordung Walther Rathenaus öffentlich das Christentum auf. Er zog 1922 wieder in die Schweiz und lebte als freier Schriftsteller in Ascona. 1932 erwarb er das Schweizer Bürgerrecht. 1940 zog er in die USA, lebte in Südkalifornien und publizierte in Zusammenarbeit mit der US-Regierung antifaschistische Texte. Nach dem Kriegsende kehrte er in die Schweiz zurück. Emil Ludwigs Bücher waren bereits in den 1920er Jahren vielfach ins Englische übersetzt worden, weswegen er auch in seinem US-Exil von eigenem Einkommen leben konnte. Seine Bücher wurden 1933 von den Nationalsozialisten verbrannt. Spätestens 1930 war er Hitler ein Dorn im Auge, als er in der englischen Sunday Times einen Artikel veröffentlichte, in dem er sich die Nazis an die Macht wünschte, weil sie dann offen ihre Unfähigkeit zu regieren bloßlegen würden. Besonders bekannt wurde sein in viele Sprachen übersetztes Buch »Mord in Davos« über die Erschießung des Nationalsozialisten und NS-Landesgruppenleiters Wilhelm Gustloff in dessen Wohnhaus im schweizerischen Davos durch den aus Deutschland emigrierten David Frankfurter. Emil Ludwig würdigte Frankfurter in seiner Publikation als den neuen David, der den Riesen Goliath erschlug. [Quelle: Wikipedia]

 

 


 

GoTop


Go Top
Nach oben

 

Als PDF downloaden:

Gesamtverzeichnis Neuerscheinungen_2019

Gesamtverzeichnis

Neuerscheinungen 2020

Zum Download aller Prospekte

 


 

Freunde von guten Büchern finden uns auch auf Facebook und Twitter :

facebook facebook

 


 

Sie suchen ein bestimmtes Buch?

Alle Autoren, auch solche in Sammelbänden, sowie Herausgeber, Übersetzer und Illustratoren sind hier oder unter dem Menu Autoren mit den dazugehörigen Titeln gelistet.

 


 

Lieferstatus

  • Der nebenstehende Titel ist als Book On Demand (BoD) - Buchdruck auf Anforderung - über jede Buchhandlung und jeden Internetbuchhändler lieferbar.
  • Natürlich können Sie das Buch auch direkt beim Verlag bestellen.
  • Am einfachsten: Sie clicken auf den KAUFEN-Button und werden direkt zum BoD-Buchshop mit dem gewählten Titel geleitet.

 


 

Zum Thema Psychoanalyse sind erschienen:

 

Klassiker der Philosophie