Einzeltitel

 

Abbildung des Einzeltitels

Grenzen überschreiten

Polens junge Generation erzählt

Herausgegeben vom Verein zur Förderung
deutsch-polnischer Kontakte

173 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
Euro 17,00; Sfr 31,50
ISBN 3-924963-85-1

VERGRIFFEN

Die Avantgarde der polnischen Literatur
in einer knappen und übersichtlichen Anthologie


Kurzdarstellung

Themen der Erzählungen sind die Erinnerung an die Geschichte, das deutsch-polnische Verhältnis, der Wandel des Alltags, die Überschreitung der Alltagsgrenzen, das Problem der Emigration, das freie Spiel der Phantasie, die Möglichkeiten der Sprache, das Problem der Freiheit als Entgrenzung von Intimität, Grausamkeit und Vulgarität. »Die Autoren und Autorinnen haben die Lektion der Groteske, die die Kunst des 20. Jahrhunderts ihnen erteilte, perfekt gelernt. Dieses Wissen wenden sie praktisch an, wobei sie ohne Einschränkungen vom kulturellen Erbe Gebrauch machen und dabei ihre eigenen, ganz und gar neuen Elemente hinzufügen.« (Alina Molisak im Vorwort)

Inhalt

Schatten der Geschichte
Miroslaw Spychalski: Die Deutschen
Michal Ogórek: Amnesie
Miroslaw Spychalski: Der erste Tag
Miroslaw Jasilski: Der Essay.

Alltag im Wandel
Krzysztof Rejmer: Wozu braucht der Mensch Flügel
Miroslaw Spychalski: Der heilige Georg
Miroslaw Jasilski: Der Grenzpfahl
Andrzej Stasiuk: Der weiße Rabe (Auszug).

Erfahrungen in der Fremde
Natasza Goerke: Der Geruch der Schale
Natasza Goerke: Inspiration
Izabela Filipiak: Der Stern
Izabela Filipiak: Halloween
Manuela Gretkowska: »My zdies' emigranty« (Auszug).

Dialog mit dem Irrealen
Slawomir Sadowski: Die Verwandlung II
Jerzy Zachara: Aus der Schlange entnommen
Natasza Goerke: Flucht auf arabisch
Krzysztof Bielecki: Wenn Fedja Dostojewski ein Idiot wäre.

Die Autoren

Bielecki, Krzysztof
geb. 1960 in Plock. Studium der Polonistik in Lodz; arbeitet als Lehrer an einem Privatgymnasium in Milanówek. Veröffentlichungen: Fistaszek 1987; Nie ma czarów, nie ma aniolów (Kein Wunder, keine Engel) 1987; End & Fin Company 1986, 1992. Auszeichnungen: Nagroda Artystyczna Mlodych im. St. Wyspianskiego (St. Wyspianski-Jugendkunstpreis); Nagroda Literacka im. St. Pietaka (St. Pietaka-Literaturpreis); Nagroda im. Natalii Gall (Natalia Gall-Preis).

Filipiak, Izabela
geb. 1961 in Ggynia; Studium der Polonistik in Gdansk; lebt seit 1987 in New York. Veröffentlichungen in den Zeitschriften »Odra«, »bruLion«, »Czas Kultury«, »Ty-tul«; »Kwartalnik Artystyczny«; Smierc i spirala (Tod und Spirale) 1992; Absolutna amnezja (Absolute Amnestie) 1995.

Goerke, Natasza
geb. 1960; Studium der Polonistik und Orientalistik in Poznan und Kraków; lebt in Hamburg. Veröffentlichungen in den Zeitschriften »Odra«, »bruLion«, »Czas Kultury«, »Twórczosc«, »NaGlos«; »Fractale«.

Gretkowska, Manuela
geb. 1964; Studium der Philosophie und Anthropologie in Kraków und Paris; 1988 ging sie nach Paris; lebt z.Zt. in Warszawa. Veröffentlichungen in der Zeitschrift »bru Lion«, Roman My zdies' emigranty 1992; Tarot paryski (Pariser Tarot) 1993; Kabaret metafizyczny (Das Metaphysische Kabarett) 1994.

Jasinski, Miroslaw
geb. 1960 in Boleslawiec; Studium der Kunstgeschichte und Polonistik in Wroclaw; Veröffentlichung: Opowiesc heroiczna (Heroische Erzählung) 1989.

Ogórek, Michal
geb. 1955 in Katowice; Kolumnist der »Gazeta Wyborcza« und des »Przeglad Tygodniowy«. Veröffentlichungen: Jak przekonac do aresztu (Überredung zum Arrest) 1991; Przewodnik po Polsce (Polenführer) 1991.

Rejmer, Krzysztof
geb. 1955 in Milanówek; Studium der Physik in Poznan und Warszawa. Veröffentlichungen in der Zeitschrift »Czas Kultury«; Gedichtband Tu kiedys spadl Ikar (Hier fiel einst Ikarus) 1993. Auszeichnungen: Krzysztof Kamil Baczynski-Preis / Nagroda w Konkursie poetyckim im. Krzysztofa Kamila Baczynskiego; Czas Kultury-Preis / Wyroznienie Czas Kultury.

Sadowski, Slawomir
geb. 1966 in Milanowek; Studium an der Akademie für Katholische Theologie in Warszawa. Veröffentlichungen in den Zeitschriften »Wiadomosci Kulturalne«, »bruLion«, »Literatura«, Prosa Ostatni scans filmowy (Die letzte Filmvorstellung) 1989; Erzählband Krzyk gorejacy (Brennender Schrei) 1992.

Spychalski, Miroslaw
geb. 1959 in Wroclaw; Studium der Polonistik in Wroclaw; ging 1988 nach New York; lebt z.Zt. in Wroclaw. Veröffentlichte Erzählungen, Reportagen, Gedichte in polnischen, deutschen und amerikanischen Schriften; Erzählband Proba ucieczki (Fluchtversuch) 1989; Opowiesc heroiczna (Heroische Erzählung; zus. mit M. Jasinski) 1989.

Stasiuk, Andrzej
geb. 1960 in Warszawa; saß wegen Verweigerung des Militärdienstes im Gefängnis; lebt einsam in den Bergen. Publizierte in den Zeitschriften »bruLion«, »Czas Kultury«, »Tytul«, »Tygodnik Powszechny«; Gefängniserzählungen Mury Hebrony (Die Mauer von Hebron) 1992; Gedichtband Wiersze milosne i nie (Liebesgedichte und nicht) 1994; Roman Bialy kruk (Der weiße Raabe) 1995.

Zachara, Jerzy
geb. 1954 in Lodz; Studium an der Kunstakademie in Lodz: Polygraphie und Fotografie; publizierte in der Zeitschrift »bruLion«. Lebt in Lodz.

 

 

 

 

Reihen und Werke
in Einzelausgaben:

 


 

Wie geht's zu den Titel-Infos?

Alle Titel sind über die Programmübersicht oder die Autoren-Seite zugänglich, jüngst erschienene Titel sind nach Jahren gegliedert auf der Seite Neuerscheinungen zusammengestellt.

 


 

Lieferstatus

Der nebenstehende Titel ist in Buchform beim Verlag vergriffen.
Eine PDF-Ausgabe ist zur Zeit nicht lieferbar.

 


 

Klassiker und Werkausgaben

 

Bücher zum Thema Literatur