Einzeltitel

 

Abbildung des Einzeltitels

Thomas Schestag
Parerga

Friedrich Hölderlin, Carl Schmitt,
Franz Kafka, Platon,
Friedrich Schleiermacher,
Walter Benjamin und Jacques Derrida

Zur literarischen Hermeneutik

256 Seiten, Broschur
Euro 48,00 [D]; 49,40 [A]
ISBN 978-3-924963-49-1

LIEFERBAR

Kaufen

Das Buch handelt vom verschollenen
unerhörten Grund eines Wortes. Es handelt vom Nomos.


Kurzdarstellung

Vier Untersuchungen zur Semantik des griechischen Nomens nomos, die deren Spektrum, abgesteckt durch die geläufigen Entsprechungen lex und Gesetz, um die Nuance des Nehmens, der Nahme und des Namens erweitern, und im Hinblick auf unkalkulierbare Aspekte in der Auszeichnung der Sprache zum Mittel der Mitteilung vergrößern.
Die vier Teile dieses Buchs – um Friedrich Hölderlin: Carl Schmitt und Franz Kafka: Platon, Friedrich Schleiermacher, Walter Benjamin: und um Jacques Derrida – handeln vom verschollenen unerhörten Grund eines Wortes. Sie handeln vom Nomos. Den eigentümlichen, aufgrund der Übersetzung insbesondere durch Lex und durch Gesetz verengten, semantischen Fächer dieses Worts ergänzen sie um die Nuance des Nehmens und der Nahme. Aber nicht zum Ganzen. Sie schneiden in der Nahme, zum Grund des Nomos, das ver- und zuteilende Nehmen zum zerteilenderen an, in dem die Möglichkeit von Teil und Anteil: beider Es gibt, zwar anbricht, zu gleich aber zur unberechenbar genauen Teilbarkeit des Teiles -bricht. Aus diesem Grund, schneidenderen Nehmens, den sie entfalten, treffen die vier Teile dieses Buchs im Nomos – den ein Etymologe zum Zaunwort auslegte – kein Wort unter andern, sondern die exzentrische Mitte des Willens zum Es gibt des Überlieferungszusammenhangs, der Sprache, überhaupt. Sie präzisieren den Aufriß der Sprache, die in der Auslegung zum Mittel der Mitteilung, aufgrund der regellosen Teilbarkeit des Teils, nicht aufgeht, zum parergonalen. Zum splitternden Geviert: Parerga. [Text des Autors]

Inhalt

Und der Himmel | Das Höchste (Friedrich Hölderlin) | nemein (Carl Schmitt, Franz Kafka) | nomos-onoma (Platon, Friedrich Schleiermacher, Walter Benjamin) | économie (Jacques Derrida)

Zum Autor

Thomas Schestag studierte Philosophie, Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin, Paris und Straßburg. Er promovierte 1988 an der Universität Zürich und habilitierte an der Universität Frankfurt im Jahr 2003. Er lehrte an Universitäten in Deutschland (Bochum, Bonn, Frankfurt und München), in Japan, Ungarn und den USA, darunter Johns Hopkins, Michigan, Northwestern, der New York University und Virginia. Im Herbst 2013 wurde er Fellow für Geisteswissenschaften an der American Academy in Berlin, 2014 Professor für deutsche Philologie an der Brown University, Providence, USA.

 

 

 

 

Reihen und Werke
in Einzelausgaben:

 


 

Wie geht's zu den Titel-Infos?

Alle Titel sind über die Programmübersicht oder die Autoren-Seite zugänglich, jüngst erschienene Titel sind nach Jahren gegliedert auf der Seite Neuerscheinungen zusammengestellt.

 


 

Lieferstatus

  • Der nebenstehende Titel ist als Book On Demand (BoD) - Buchdruck auf Anforderung - direkt beim Verlag beziehbar.
  • Als Privatkunde richten Sie Ihre Bestellung per Mail direkt an den Verlag (Kaufen per Email). Privatkunden beliefern wir nur gegen Vorkasse.
  • Als Buchhändler bestellen Sie diesen Titel ebenfalls per Mail beim Verlag. Sie erhalten den üblichen Buchhändlerrabatt von 30%. Die Lieferung erfolgt per Post auf Rechnung.

 


 

Weitere Bücher von Thomas Schestag

 

Klassiker und Werkausgaben