Einzeltitel

 

Abbildung des Einzeltitels

Schöne neue Welten?
Auf dem Weg zu einer neuen
Spielkultur

Herausgegeben von Florian Rötzer

328 Seiten, Broschur
Euro 48,00 [D]; 49,40 [A]; SFr 63,90
ISBN 978-3-924963-66-8

LIEFERBAR

Kaufen Leseprobe

Diskussionsforum über die neue Spielekultur
mit Künstlern, Philosophen und
Computerspezialisten


Kurzdarstellung

Der Computer ist vielleicht ebenso wie die Mathematik ein Spielzeug. Welche Konsequenzen wird es haben, wenn die Spiele nicht nur zunehmend raffinierter und komplexer werden, sondern wenn auch in Ausbildung und Wissenschaft dieselben Strukturen benutzt werden und die Spieltheorie zur Grundlage unseres gesellschaftlichen Handelns wird? Computer- und Videospiele sind nur die öffentlich auffälligsten Phänomene tiefgreifender Veränderungen unserer Denk- und Lebensweise.

Inhalt

Wolfgang Coy: Die Entfaltung programmierbarer Medien
Kraft Wetzel: Die TV-Kultur von morgen. Vom Zuschauer zum User
Herbert W. Franke: Interaktives Fernsehen – und danach
Masuyama: Soziologie des Videospiels
Volker Grassmuck: Der elektronische Salon oder Die Geburt des Tele-Sozialen aus dem Geist des Computer-Games
Scott Fisher: Die Animation des Cyberspace
Siegfried J. Schmidt: Cyber als Oikos? Oder Ernste Spiele
Bernd Guggenberger: Spiel als Utopie
Arthur Kroker: Datenabfall
Martin Pawley: Vom Verschwinden der Städte. Architektur im Informationszeitalter
Julian Nida-Rümelin: Spielerische Interaktion
John L. Casti: Artificial Games. Spiel (play) und Spiele (games)
Lev Manovich: Die Arbeit der Wahrnehmung. Arbeit und Spiel im digitalen Zeitalter
Florian Rötzer: Konturen der ludischen Gesellschaft im Computerzeitalter. Vom Homo ludens zum ludo globi
Hinderik M. Emrich: Kreativität in Spielen und ihre Neurobiologie
Sybille Krämer: Spielerische Interaktion. Überlegungen zu unserem Umgang mit Instrumenten
Timothy Druckrey: Zurück in die Versenkung. Von der Machinenkultur zur Neuromaschine, von der Moderne zur Postmoderne
Derrick de Kerckhove: Neurosport und andere Computerspiele
Clark N. Quinn: Die Kunst, Spiele für die Wissenschaft zu gestalten
Simon Penny: Automatisiertes kulturelles Spiel. Versuch einer Systematisierung der interaktiven Kunst
Alex Wirths: Die elektronischen Nomaden
Hans Peter Schwarz: Wer hat Angst vor Super-Mario? Computerspiele im Museum
Marion Kauke: Veni, vidi, vici – er kam, sah und siegte. Kindheit im Zeitalter der Videogames

Zum Autor und Herausgeber

Florian Rötzer, geb. 1953, lebt als freier Autor in München. Veröffentlichungen (als Hrsg.) u.a.: Französische Philosophen im Gespräch, München 1986; Bildwelten – Denkbilder (mit O. van de Loo und H. M. Bachmayer), München 1987; Denken, das an der Zeit ist, Frankfurt 1987; Ästhetik des Immateriellen. Kunst und Neue Technologien, Kunstforum Bd. 97 (1988) und Bd. 98 (1989); Kunst und Philosophie, Kunstforum Bd. 100 (1989); Kunst machen? Gespräche und Essays (mit S. Rogenhofer), München 1990; Digitaler Schein, Frankfurt 1991; Strategien des Scheins. Kunst – Computer – Medien. (mit P. Weibel), München 1991; Künstlergruppen: ein Phänomen moderner Kunst, Kunstforum Bd. (1991); Philosophen-Gespräche zur Kunst, München 1991

 

 

Als PDF downloaden:

Neuerscheinungen 2015

Neuerscheinungen 2016

Neuerscheinungen 2017

 


 

Unser kostenloses kulturelles Angebot:

Max Herrmann-Neisse: Das Land, in dem ich leben möchte

 


 

Sie suchen ein bestimmtes Buch?

Alle Autoren, auch solche in Sammelbänden, sowie Herausgeber, Übersetzer und Illustratoren sind hier oder unter dem Menu Autoren mit den dazugehörigen Titeln gelistet.

 


 

Lieferstatus

  • Der nebenstehende Titel ist als Book On Demand (BoD) - Buchdruck auf Anforderung - über jede Buchhandlung und jeden Internetbuchhändler lieferbar.
  • Natürlich können Sie das Buch auch direkt beim Verlag bestellen.
  • Am einfachsten: Sie clicken auf den KAUFEN-Button und werden direkt zum BoD-Buchshop mit dem gewählten Titel geleitet.

 


 

Weitere Bücher von und mit Florian Rötzer

 

Zum Thema Neue Medien