Einzeltitel

 

Abbildung des Einzeltitels

Stefan Zweig
Triumph und Tragik
des Erasmus von Rotterdam

192 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Mit 11 Abbildung
Euro 28,00 [D]; 28,80 [A]
ISBN 978-3-946619-22-2

LIEFERBAR

Kaufen Leseprobe

Erasmus von Rotterdam – er mühte sich,
die Idee des geistigen und friedlichen Europas
zu verwirklichen

 


Der Autor aus dem Vorwort

Mit aller Kraft seiner funkelnden und schlagenden Intelligenz bekämpfte Erasmus von Rotterdam ein Leben lang auf allen Gebieten die rechthaberischen Fanatiker ihres eigenen Wahnes – und nur in ganz seltenen glücklichen Stunden lächelte er über sie. In solchen milderen Momenten erschien ihm der engstirnige Fanatismus nur als bedauernswerte Borniertheit des Geistes, als eine der unzähligen Formen der »Stultitia«, deren tausend Abarten und Spielarten er in seinem »Lob der Narrheit« so ergötzlich klassifizierte und karikierte. Als der wahrhaft und vorurteilslos Gerechte verstand und bemitleidete er sogar seinen erbittertsten Feind. Aber im tiefsten hat Erasmus immer gewußt, daß dieser Unheilgeist der menschlichen Natur, daß der Fanatismus ihm seine eigene mildere Welt und sein Leben zerstören werde. Denn des Erasmus Sendung und Lebenssinn war die harmonische Zusammenfassung der Gegensätze im Geiste der Humanität. Er war geboren als eine bindende, eine »kommunikative Natur« … Und dieses Verlangen der Geistigen, sich im Geiste zu binden, der Sprachen, sich in einer Übersprache zu verständigen, der Nationen, sich im Übernationalen endgültig zu befrieden, dieser Triumph der Vernunft war auch der Triumph des Erasmus, seine heilige, aber kurze und vergängliche Weltstunde.

Der Text folgt der Erstausgabe von 1935 (Herbert Reichner Verlag, Wien-Leipzig-Zürich) und wurde komplett neu gesetzt und geprüft.

Inhalt

Sendung und Lebenssinn | Blick in die Zeit | Dunkle Jugend | Bildnis | Meisterjahre | Größe und Grenzen des Humanismus | Der große Gegner | Der Kampf um die Unabhängigkeit | Die große Auseinandersetzung | Das Ende | Das Vermächtnis des Erasmus

Zum Autor

Stefan Zweig (1881-1942), deutsch-jüdischer Abstammung, ist einer der bekanntesten österreichischen Schriftsteller und ein Klassiker der Moderne. 1934 floh er vor den Nazis über England nach Brasilien, blieb aber stets seiner alten Heimat gefühlsmäßig und sprachlich verbunden. Vor allem Zweigs Prosawerke und romanhafte Biografien finden bis heute ein breites Publikum. Das Gesamtwerk zeichnet sich durch eine hohe Dichte an Novellen (Schachnovelle, Der Amokläufer etc.) und historisch basierten Erzählungen aus. So finden historische Persönlichkeiten von Ferdinand Magellan, Lew Tolstoi, Fjodor Dostojewski, Napoleon Bonaparte, Georg Friedrich Händel, Maria Stuart, Joseph Fouché bis Marie Antoinette in einer stark subjektiv personalisierten Geschichte Eingang in Zweigs Werk.

 

 

Als PDF downloaden:

Neuerscheinungen 2015

Neuerscheinungen 2016

Neuerscheinungen 2017

 


 

Unser kostenloses kulturelles Angebot:

Max Herrmann-Neisse: Das Land, in dem ich leben möchte

 


 

Sie suchen ein bestimmtes Buch?

Alle Autoren, auch solche in Sammelbänden, sowie Herausgeber, Übersetzer und Illustratoren sind hier oder unter dem Menu Autoren mit den dazugehörigen Titeln gelistet.

 


 

Lieferstatus

  • Der nebenstehende Titel ist als Book On Demand (BoD) - Buchdruck auf Anforderung - über jede Buchhandlung und jeden Internetbuchhändler lieferbar.
  • Natürlich können Sie das Buch auch direkt beim Verlag bestellen.
  • Am einfachsten: Sie clicken auf den KAUFEN-Button und werden direkt zum BoD-Buchshop mit dem gewählten Titel geleitet.

 


 

Von Stefan Zweig ist außerdem erschienen:

 

Klassiker und Werkausgaben