Einzeltitel

 

Abbildung des Einzeltitels

Alfred Wolfenstein
Die gefährlichen Engel

Dreißig Geschichten

136 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Euro 28,00 [D]; 28,80 [A]
ISBN 978-3-946619-03-1

LIEFERBAR

Kaufen

Ein Klassiker des literarischen Expressionismus
mit seinem erzählerischen Hauptwerk

 


Kurzdarstellung

Die Erzählungen im vorliegenden Band erschienen 1936. Sie geben einen Einblick in Wolfensteins schriftstellerisches Können. In kurzen und prägnanten Schilderungen berichtet er Alltagsszenen und Ereignisse, die oft in einem tragischen oder unerwarteten Ende gipfeln.

Der Text folgt der Erstausgabe Mährisch-Ostrau und Leipzig 1936. Die Rechtschreibung wurde in der alten Fassung beibehalten; nur wenige Satzzeichen und Schreibweisen wurden der Alten Rechtschreibung angepaßt; offensichtliche Druckfehler wurden korrigiert.

Inhalt

Die Briefe | Die Schuld | Ein Sportsmann | Der Heilige | Ein Spiel mit dem Gesetz | Leopardenfilm | Ein Henker | Das Chaos | Der Patient | Knabenstreich | Über den Dächern | Richter Arzt | Der Mixer | Im Automatenrestaurant | Der scheue Bettler | Die Vögel | Die Räuber, Finale | Die Schlagzeile | Die beiden Seen | Die gerade Straße | Einen Griff verfehlt | Mörderische Reklame | Der Baum vor dem Hause | Die Frau | In Bewegung | Keine Rolle | Die Drohung | Die Höhle | Die Mutter | Ein Engel

Zum Autor

Alfred Wolfenstein (1883-1945), expressionistischer Lyriker, Dramatiker und Übersetzer, studierte Rechtswissenschaften und promovierte 1916. Im selben Jahr heiratete er die Dichterin Henriette Hardenberg. 1916 ging er nach München, wo er unter anderen die Bekanntschaft mit Johannes Becher, Oskar Maria Graf und Rainer Maria Rilke pflegte. Die von Wolfenstein herausgegebene Zeitschrift »Die Erhebung« (1919/1920) gilt bis heute als eine der wichtigsten Sammlungen des literarischen Expressionismus. 1922 ging Wolfenstein wieder zurück nach Berlin, wo er vor allem als Dramatiker, Erzähler und Übersetzer in Erscheinung trat. 1933 emigrierte er zunächst nach Prag. Zwei Jahre darauf flüchtete er nach Paris, wo er von den Deutschen verhaftet, aber überraschenderweise freigelassen wurde. Nach ergebnislosen Bemühungen um ein Ausreisevisum für Amerika ging er in den französischen Untergrund. Am 22. Januar 1945 nahm sich Wolfenstein in einem Pariser Krankenhaus das Leben.

 

 

Neuerscheinungen 2015

als PDF im Browser ansehen und downloaden

 

Neuerscheinungen 2016

als PDF im Browser ansehen und downloaden

 

Neuerscheinungen 2017

als PDF im Browser ansehen und downloaden

 


 

Sie suchen ein bestimmtes Buch?

Alle Autoren, auch solche in Sammelbänden, sowie Herausgeber, Übersetzer und Illustratoren sind hier oder unter dem Menu Autoren mit den dazugehörigen Titeln gelistet.

 


 

Lieferstatus

  • Der nebenstehende Titel ist als Book On Demand (BoD) - Buchdruck auf Anforderung - über jede Buchhandlung und jeden Internetbuchhändler lieferbar.
  • Natürlich können Sie das Buch auch direkt beim Verlag bestellen.
  • Am einfachsten: Sie clicken auf den KAUFEN-Button und werden direkt zum BoD-Buchshop mit dem gewählten Titel geleitet.

 


 

Klassiker und Werkausgaben