Einzeltitel

 

Lagerlöf Unsichtbare Bande

Selma Lagerlöf
Unsichtbare Bande

Erzählungen

Aus dem Schwedischen übersetzt
von Marie Franzos

Mit 1 Abbildung
304 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Format: 20,5 × 13,5 cm
Euro 36,00 [D]
ISBN 978-3-96662-318-6

LIEFERBAR

Kaufen Leseprobe

 

Eine Sammlung der schönsten Erzählungen von Selma Lagerlöf.


Die Autorin

Lagerlöf

Selma Lagerlöf (1858-1940) ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen Schwedens; ihre Werke zählen zur Weltliteratur. 1909 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis für Literatur und wurde 1914 als erste Frau in die Schwedische Akademie aufgenommen. Lagerlöf verfaßte geistliche, phantasievolle und heimatverbundene Werke sowie Kinderbücher. Gegen den Wunsch ihres Vaters ging Lagerlöf 1881 nach Stockholm und besuchte bis 1882 ein Mädchengymnasium. Von 1882 bis 1885 machte sie eine Ausbildung zur Volksschullehrerin am Königlichen Höheren Lehrerinnenseminar in Stockholm. 1885 starb der Vater. Im gleichen Jahr trat Lagerlöf eine Stelle als Volksschullehrerin in Landskrona an. Diese Tätigkeit übte sie bis 1895 aus. Während ihrer Zeit in Landskrona schrieb sie ihren ersten Roman. 1890 gewann Lagerlöf mit fünf Kapiteln aus dem entstehenden Roman bei einem Novellenwettbewerb der Zeitschrift Idun. 1891 erschien schließlich der fertige Roman. Im Jahr 1895 gab Selma Lagerlöf den Beruf als Lehrerin auf undunternahm zunächst bis 1896 eine große Reise durch Südeuropa. Ergebnis dieser Reise war der Roman Die Wunder des Antichrist. 1897 zog Selma Lagerlöf nach Falun in Dalarna. Im Jahr 1907 wurde Selma Lagerlöf die Ehrendoktorwürde der Philosophie von der Universität Uppsala verliehen. Am 10. Dezember 1909 erhielt Selma Lagerlöf als erste Frau den Literaturnobelpreis. 1914 wurde Selma Lagerlöf zum ersten weiblichen Mitglied der Schwedischen Akademie gewählt. 1928 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Greifswald.

Zum Text

Und in dieser meiner geliebten Stadt verändert sich nichts. Komme ich wieder einmal hin, so werde ich dieselben Häuser und Kaufläden wiederfinden, die ich von altersher kenne, dieselben Gruben im Steinpflaster werden mich zu Fall bringen, dieselben steifen Lindenhecken, dieselben rundge-schnittenen Fliedersträucher meinen bewundernden Blick fesseln. Wieder werde ich sehen, wie der alte Ratsherr, der die ganze Stadt regiert, mit elefantenschweren Schritten die Straße hinabgewandert kommt. Patriarch und Vorsehung, welch ein Gefühl der Sicherheit hat man nicht, wenn man dich so wandern sieht! Und der taube Halfvorson wird noch immer in seinem Garten umhergehen und graben, während seine wasserklaren Augen suchend starren, als wollten sie sagen: »Alles, alles haben wir durchforscht, jetzt Erde, wollen wir uns bis in dein Innerstes bohren.« [Zitat aus: Peter Nord...]

Der Text des vorliegenden Neusatzes folgt der Ausgabe o. J., erschienen im Hesse & Becker Verlag Leipzig.

Die Übersetzerin

Marie Franzos (1870-1941), Übersetzerin, Frauenrechtsaktivistin, Bibliothekarin, besuchte die Damenakademie in Wien, wo sie die Staatsprüfung für Französisch ablegte. Danach begann sie als Autodidaktin Sprachen zu lernen, darunter Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Italienisch und Spanisch. Wie ihre Mutter fing sie an, als Übersetzerin zu arbeiten. Spätestens ab 1896 verwendete Marie Franzos das männliche Pseudonym Francis Maro, ab 1913 erschienen ihre Veröffentlichungen unter eigenem Namen. Marie Franzos machte sich vor allem als Übersetzerin von Werken skandinavischer Schriftstellerinnen und Schriftsteller einen Namen. Darüberhinaus hielt Marie Franzos Vorträge und leitete Konferenzen, die sich mit skandinavischer Literatur beschäftigten. Sie war somit nicht nur Übersetzerin, sondern auch Vermittlerin skandinavischer Literatur im deutschsprachigen Raum, wo viele skandinavische Autorinnen und Autoren erst durch ihre Übersetzungen rezipiert und bekannt wurden. Für ihren Einsatz im Bereich der skandinavischen Literatur wurde ihr 1905 durch König Oskar von Schweden und Norwegen die Goldene Medaille Litteris et Artibus verliehen.

Inhalt

Peter Nord und Frau Fastenzeit
Die Legende vom Vogelnest
Das Hünengrab
Die Vogelfreien
Reors Geschichte
Waldemar Attertag brandschatzt Visby
Mamsell Friederike
Der Roman einer Fischersfrau
Mutters Bild
Ein gefallener König
Ein Weihnachtsgast
Onkel Ruben
Das Flaumvögelchen
Unter den Kletterrosen
Die Grabschrift
Römerblut
Die Rache bleibt nicht aus
Die Geisterhand

 

 


 

 

Als PDF downloaden:

Gesamtverzeichnis Neuerscheinungen_2022

Gesamtverzeichnis

Neuerscheinungen 2022

Zum Download aller Prospekte

 


 

Freunde von guten Büchern finden uns auch auf Facebook und Twitter :

facebook facebook

 


 

Sie suchen ein bestimmtes Buch?

Alle Autoren, auch solche in Sammelbänden, sowie Herausgeber, Übersetzer und Illustratoren sind hier oder unter dem Menu Autoren mit den dazugehörigen Titeln gelistet.

 


 

Lieferstatus

  • Der nebenstehende Titel ist als Book On Demand (BoD) - Buchdruck auf Anforderung - über jede Buchhandlung und jeden Internetbuchhändler lieferbar.
  • Natürlich können Sie das Buch auch direkt beim Verlag bestellen.
  • Am einfachsten: Sie clicken auf den KAUFEN-Button und werden direkt zum BoD-Buchshop mit dem gewählten Titel geleitet.

 


 

Von Selma Lagerlöf ist außerdem erschienen:

 

Skandinavische und Russische Klassiker